Benjamin Porps

Theater- und Medienpädagoge

Theaterpädagogik und Medienpädagogik für Kirchen und Gemeinden

Figuren aus dem Buch Genesis

Theater-, Medien-, und Religionspädagogik

Durch meine vielfältige Ausbildung als Theater-, Medien-, und Religionspädagoge verfüge ich über die Kenntnisse und Fähigkeiten, um Projekte zur ästhetischen Bildung, Medienkompetenz und kreativen Glaubenserfahrung zu konzipieren und durchzuführen.
Ich plane jedes Projekt individuell zugeschnitten: Umfang, Inhalt und Methoden sind von den jeweiligen Bedürfnissen, Wünschen und Rahmenbedingungen der Teilnehmer und der Institution abhängig.

Projekte für die kirchliche Jugendbildung

Konfirmations-, Kommunions- und Firmunterricht

Ich konzipiere Projekte für den Kommunions-, Firm- und Konfirmationsunterricht und führe Sie mit Ihrer Gruppe durch. Kreativ-ästhetische Methoden sind gut geeignet, um sich mit Themen des Glaubens und der eigenen Identität auseinanderzusetzen. Gleichzeitig ermöglichen sie Gruppenerfahrungen und fördern das soziale Miteinander.
Beispielsweise lässt sich eine Konfirmandenfreizeit nutzen, um ein Theaterstück zu erarbeiten, einen Film zu drehen oder ein Hörspiel zu produzieren. Durch die Präsentation des Ergebnisses der kreativen Prozesse im Gottesdienst werden die Konfirmanden, Firmlinge oder Kommunionskinder in der Gemeinde sichtbar und auch als Individuen präsent.

Kinder- und Jugendarbeit

Theaterpädagogische und medienpädagogische Projekte und Methoden eignen sich für Aktionstage, Freizeiten, Workshops etc. in der kirchlichen Kinder- und Jugendarbeit. Kontaktieren sie mich, ich mache Ihnen gerne ein individuelles Angebot und erstelle ein, zu Ihren Anforderungen passendes, Konzept.

Theater im Gottesdienst

Theater im Gottesdienst ergänzt, kontrastiert oder tritt gar an die Stelle der Predigt. Theater im Gottesdienst ist Verkündigung, die sinnlich anspricht. Es kann Distanz überwinden und Nähe erzeugen aber auch Vertrautes in Frage stellen, provozieren, aufrütteln. Es öffnet Welten, Perspektiven und Herzen. Gutes Theater berührt, bewegt und klingt nach.
Als Spielleiter erarbeite ich mit Ihnen gemeinsam Anspiele, Tanzstücke, Performances oder ganze Theatergottesdienste. Dabei nutze ich unterschiedliche zeitgenössische Methoden und Ausdrucksformen.
Wichtig ist mir bei meinen Projekten, dass alle Beteiligten profitieren, also dass sowohl die Darsteller, Schauspieler, Tänzer, Performer als auch das Publikum, sprich die Gottesdienstbesucher bereichernde Erfahrungen machen können.

Krippenspiel

Die Krippenspielgottesdienste am Heiligabend sind das Aushängeschild der Kirchen. Sie erreichen Menschen, die im Rest des Jahres ihren Weg in die Kirche nicht finden, und sind deshalb stark daran beteiligt, das gesellschaftliche Bild von Kirche und Religion zu prägen.
Ein inhaltlich und ästhetisch professionell inszeniertes Krippenspiel kann viel bewirken.

Bibel als Theater

Biblische Texte erscheinen uns oft entweder sehr vertraut oder extrem fremd. Manchmal beides zugleich. Die szenische Umsetzung ermöglicht es, dem Text frei und unvoreingenommen zu begegnen und ihn so (neu) zu entdecken und lebendig werden zu lassen.
Im Gegensatz zum Bibliodrama steht bei „Bibel als Theater“ nicht die Selbst- oder Gruppenerfahrung im Mittelpunkt sondern der kreative Umgang und die ästhetische Auseinandersetzung mit dem biblischen Text.
„Bibel als Theater“ kann das Ziel haben eine Inszenierung zu erarbeiten und zur Aufführung zu bringen, es kann aber auch als Workshop stattfinden, der den persönlichen Erfahrungen der Teilnehmer dient.
Der zeitliche Umfang eines Projekts kann sowohl einige Stunden als auch mehrere Tage betragen und sollte in Korrelation zum Umfang des Textes und der Intensität der Auseinandersetzung stehen.
„Bibel als Theater“ eignet sich als Methode sowohl in der Erwachsenenbildung als auch in der Kinder- und Jugendarbeit sowie für altersgemischten Gruppen (beispielsweise für Ihre Familienfreizeiten).

Fort- und Weiterbildungen

Meine Kompetenzen gebe ich gerne an Sie weiter und kann Ihnen zu allen Methoden, die ich anbiete auch für Sie speziell zugeschnittene Fort- und Weiterbildungen konzipieren.

Medienberatung

Gerne berate ich Sie bei der Planung und Umsetzung von medienpädagogischen Konzepten oder Projekten sowie bei der Anschaffung technischer Ausstattung und in Bezug auf sinnvolle Fort- und Weiterbildungen. Mir ist es dabei wichtig, stets den gesamten Kontext ihrer Einrichtung in den Blick zu nehmen, bestehende Infrastruktur, vorhandene Qualifikationen und Vorlieben zu berücksichtigen und Potentiale zu erkennen. Als externer Berater kann ich Entscheidungen und Lösungsansätze kritisch hinterfragen und Alternativen aufzeigen, um mit möglichst geringem Aufwand so viel wie möglich zu erreichen.

Flyer Flyer herunterladen